Mimik: Allgemeines

von | Jun 3, 2020 | Persönlichkeit

Der Mensch kann mehr als 10.000 mimische Ausdrucksformen produzieren, wobei wir unsere Mimik bis zu einem gewissen Grad bewusst steuern können und daher bestimmte Gemütsverfassungen vortäuschen können, da wir bereits als Kind lernen gewisse Gesichtszüge aufgrund von gesellschaftlichen Konventionen vorzutäuschen.

Negative oder auch aggressive bzw. konzentrierte mimische Gefühle im Gesicht drücken sich aus durch:

  • Anspannen der Kiefermuskulatur
  • Beben der Nasenflügel
    Augenblinzeln
  • Zittern bzw. festes Zusammenpressen der Lippen, wobei diese dabei zu verschwinden scheinen
    starrer Blick einer Person
  • der Nacken wird dabei steif und der Kopf auffällig gerade gehalten

Manchmal sind es alle oder nur einige dieser Anzeichen und diese können entweder sehr kurz oder für mehrere Minuten erscheinen. In einer zwanglosen Unterhaltung sind subtile Anzeichen von keiner großen Bedeutung, bei intensiven zwischenmenschlichen Beziehungen können kleine Anzeichen einen tiefen inneren Konflikt widerspiegeln, da das denkende Gehirn versuchen kann, die Emotionen zu verschleiern.

 

Positive mimische Gefühle im Gesicht drücken sich aus durch:

  • Stirn ist nicht in Falten geworfen, dabei ist auf Reaktionen im Zusammenhang mit der Augenpartie zu achten
  • volle Lippen zu sehen sind, also weder zusammengepresst noch schmal
  • die Augenpartie entspannt wirkt
  • der Kopf wird leicht zur Seite geneigt und signalisiert, dass wir den Hals, die empfindlichste Stelle des Körpers präsentieren